©2018 by Finn geht weltwärts - nach Gambia. Proudly created with Wix.com

Chronixx in the Gambia - Reggae im Independence Stadium

January 1, 2019

Der zweite Weihnachtstag ist ja traditionell bei vielen der Tag, um sich den Weihnachtsspeck ein wenig von der Seele zu tanzen. So dieses Jahr auch hier für die, die Weihnachten zelebrieren. Und natürlich auch alle anderen, die es nicht feiern. Am vergangenen Mittwoch kam mit Chronixx einer der bekanntesten Reggaemusiker weltweit nach Gambia. Zum ersten Mal überhaupt! Er zählt zu den meistgehörten Musikern hier im Land, da Reggae die populärste Musikrichtung ist. 

 

Ich muss gestehen, dass ich eigentlich nicht unbedingt Reggae höre und ihn daher vorher nicht kannte.

 

Zusammen mit drei anderen Leuten habe ich mich gegen sechs Uhr abends von Brikama aus durch den Feierabendverkehr im Serrekunda-Gebiet  auf den Weg nach Bakau gemacht. Dort haben wir in der Nähe des Independence Stadium geparkt. Nach einem 10 minütigen Fußweg waren wir am einzigen großen Stadion Gambias angekommen. Vielleicht ein klein wenig in die Jahre gekommen, aber natürlich immer noch in der Lage, Großveranstaltungen wie diese auszurichten.

Zumeist finden dort Konzerte und Sportveranstaltungen statt. Die gambische Fußballnationalmannschaft trägt ihre Spiele dort auch immer aus.

 

Das Konzert sollte gegen 21 Uhr beginnen. Ich und die andere Freiwillige dachten, dass das Konzert spätestens um Mitternacht zu Ende sein würde. Als uns unsere Begleiter erzählten, dass es locker bis 3 Uhr nachts dauern könne, haben wir es für einen kleinen Scherz gehalten.

 

Am Eingang haben wir uns Tickets gekauft. Als wir jedoch um kurz nach neun im Stehplatzbereich vor der großen Bühne mitten auf dem Fußballfeld ankamen, spielte nicht Chronixx, sondern eine Gruppe von DJ's, die einen Song immer nur für ca eine halbe Minute spielten und während dieser Zeit auch noch ständig in den Song reinredeten. So recht Stimmung ist im Publikum dabei noch nicht aufgekommen. 

Als Chronixx um 22 Uhr immer noch nicht auf der Bühne stand, war uns langsam klar, dass das Konzert wirklich erst um 3 Uhr vorbei sein könnte... Die DJ's, welche sowohl aus Gambia aber auch aus anderen Ländern kamen, spielten so weiterhin ihre Platten. Und redeten. 

 

Der Innenraum des Stadions füllte sich mit der Zeit immer mehr. Auch viele Touristen waren da. Die Sitztribüne war den VIP-Gästen vorenthalten. Auch diese war mit der Zeit gut gefüllt.

Um kurz vor eins nachts hörten die DJ's auf zu spielen und die Bühne wurde für den Star des Abends aus Jamaika vorbereitet. Die Stimmung wurde immer besser. Immer spezieller. Als Chronixx die Bühne betrat, war der Jubel unter uns und den mehreren tausend anderen Besuchern.

 Chronixx ist im gelben Pullover auf der Bühne recht gut zu erkennen... 

 

Und was soll ich sagen? Die Musik war richtig gut! Jeder Song wurde immer mehr bejubelt. Die Zeit verging gefühlt immer schneller. Die Songs haben mir sehr gefallen. Besonders die Melodie hat doch irgendwie zum Tanzen animiert. 

 

Gegen halb drei wurde es hinter uns auf der Tribüne auf einmal laut. Etwa 200 vorzugsweise Jugendliche haben versucht, sich über einen abgesperrten Bereich Zugang zum Konzert zu verschaffen. Das ist der Mehrheit scheinbar auch gelungen. Nach einiger Zeit sind jedoch Sicherheitskräfte eingeschritten und haben die Tribüne wieder abgesperrt.

 

Eine halbe Stunde später war das Konzert auch schon vorbei. Es war sehr kurzweilig und ich war begeistert von der Musik. Die Atmosphäre hatte die ganze Zeit irgendwie etwas von einem Festival. Wer sich auch mal für Reggae interessiert, sollte sich auf jeden Fall mal Chronixx anhören! Ich weiß jetzt, warum er zu den besten und bekanntesten der Szene gehört. 

 

Sehr schnell leerte sich das Stadion nach Ende des Konzerts und auch wir haben uns wieder auf den Weg zurück gemacht. Um das Stadion herum war dann ein reges Verkehrstreiben inclusive Chaos. Und zeitweilig irgendwie auch Stillstand. Unser Ziel in Brikama haben wir erst um 5 Uhr morgens erreicht. Der nächste Tag startete für mich bereits etwa 2 1/2 Std. später... 

Please reload

Our Recent Posts

Ein Rückblick auf den Alltag - Teil 2: Der Alltag eines Assistenzlehrers in Gunjur

July 27, 2019

Time to say goodbye - ein Rückblick auf den Alltag - Teil 1

July 10, 2019

VolNet Marathon Gunjur - Newspaper Article (Englisch)

July 4, 2019

1/1
Please reload

Tags

Please reload

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now