©2018 by Finn geht weltwärts - nach Gambia. Proudly created with Wix.com

Ein großes Strandpicknick in Brufut

February 6, 2019

Vor kurzem wurden wir von einer Arbeitskollegin von Gunda, eine andere VolNet-Freiwillige in Brikama, zu einem Picknick am Strand eingeladen. Dazu haben wir uns am vergangenen Samstag bei der Arbeitskollegin zunächst in Brikama getroffen. Dort waren bereits einige andere Leute zusammen gekommen. Wie ich erfahren habe, gehören alle, die am Picknick teilnehmen, zur christlichen Gemeinschaft von Brikama.

Nachdem alle eingetrudelt waren, haben wir die ganzen vorbereiteten Speisen und Getränke in das eigens für das Picknick gemietete Bustaxi gebracht. Mit diesem haben wir uns dann quer durch das tägliche Verkehrschaos Brikamas auf den Weg nach Brufut gemacht. Den etwas abgelegenen Strand an einem kleinen Abhang haben wir nach ca  einer halben Stunde Bustaxifahrt erreicht.

Dann gab es erstmal das wohlverdiente Frühstück. Ein Tapalapa mit Salat, Tomate, Mayonnaise und Fleisch. Ein solch leckeres Frühstück hatte ich bisher selten!

Danach haben wir uns in einem großen Kreis zusammengefunden, uns alle vorgestellt, gebetet und gesungen. Mittlerweile waren noch einige weitere Leute aus Serekunda dazugekommen und wir waren bestimmt um die 50 Leute.
Wir haben Spiele gespielt, gequatscht, gelacht und Spaß gehabt. Zum Nachmittag kam dann eine Liveband vorbei und hat ihr Equipment aufgebaut. Schlagzeug, E-Gitarre, Verstärker und noch einiges mehr. Erlebt man auch nicht alle Tage... 

Die Band hat für reichlich gute Stimmung gesorgt und ein breiten Mix von Reggaemusik gespielt. Reggaemusik ist hier offensichtlich die mit Abstand populärste Musikrichtung, wie ich mittlerweile allgemein festgestellt habe.

Einige Mitglieder haben dann mit dem Mittagessen begonnen. Es wurde reichlich Schweinefleisch gebraten und Reis gekocht. Herausgekommen ist ein tolles Mittagessen, zudem es dann noch reichlich Salat gab, welchen ich schon vermisst habe.
Bevor es aber ans Essen ging, haben wir uns wieder in einem großen Kreis versammelt, gebetet und uns nochmal gegenseitig vorgestellt. Dank dieser Vorstellungsrunde habe ich jetzt meinen gefühlt 1000. Spitznamen: Dolfinn. Wie es dazu kam? Frage ich mich selbst auch.. Ich hab mir den Namen jedenfalls nicht selbst verpasst. 😅 

 

Die Zeit danach haben wir bei angenehmen Temperaturen am Strand einfach nur genossen. Auch die Sonne begann allmählich, unterzugehen. Wie schnell der Tag doch wieder rum ging... 

 

Noch ein kleiner Hinweis zu einer anderen Sache: Im November hatte ich von einem Workshop von Benna Kunda berichtet. Mittlerweile gibt es dazu einen kleinen Film. Ousman Ceesay, der auch bei VolNet Gambia tätig ist, hat ihn gemacht und ist unter folgendem Link zu finden: https://youtu.be/xKmH8yXsXGk 

Please reload

Our Recent Posts

Ein Rückblick auf den Alltag - Teil 2: Der Alltag eines Assistenzlehrers in Gunjur

July 27, 2019

Time to say goodbye - ein Rückblick auf den Alltag - Teil 1

July 10, 2019

VolNet Marathon Gunjur - Newspaper Article (Englisch)

July 4, 2019

1/1
Please reload

Tags

Please reload

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now